Mobile Tankstellen

Für wen?

Mobile Tankstellen in Form von eigenständigen Tanks zum direkten Kraftstoffvertrieb können für den Straßen-, touristischen Wasserstraßen- und Luftverkehr eingesetzt werden. Derartige Lösungen sind für diejenigen gedacht, die nach flexiblen Lösungen suchen, die eine einfache Installation ermöglichen und Mobilität garantieren. Sie eignen sich auch für kurzfristige Einsätze (z.B. auf Baustellen) sowie für die Versorgung des eigenen Fuhrparks mit Kraftstoffen.

ico

Mobile Tankstellen - Spezifikation

Technische Angaben Tank

Anzahl der Kammern

1 – 6

Volumen [m3]

3 – 100 m3

Betriebstemperatur
[°C]

-20 bis +50oC

Durchmesser [mm]

1600 – 2900 mm

Anzahl der Wände

ein- oder doppelwandig

Allgemeines

  • Außenblechverarbeitung im Sandstrahlverfahren – Reinheitsgrad Sa 2,5 gemäß PN-EN ISO 12944-2
  • Anpassung des Tanks an die Überwachung des Zwischenwandraums im Nass-, Trocken-, Unter- oder Überdruckverfahren
  • Verrohrung aus Edelstahl AI 304 oder Kohlenstoffstahl S235JR
  • Zapfsäulenplattform mit Überdachung und Deckenbeleuchtung

Norm

Gefertigt nach EN 12285-2 oder DIN 6616

Form

Zylindertank, horizontal

Beschichtung
außen

Epoxidbeschichtung der Klasse C3, C4 oder C5

Beschichtung
innen

Spezielle, gegen die Einwirkung von gelagerten Stoffen resistente Farbbeschichtungen

Zweck

  • Lagerung von flüssigen Kraftstoffen (u.a. Benzin, Diesel, synthetische Kraftstoffe, Biodiesel)
  • Lagerung von AdBlue
  • Möglichkeit der Umrüstung für die Lagerung von Flugkraftstoff

Anzahl der Kammern

1 – 6

Volumen [m3]

3 – 100 m3

Betriebstemperatur
[°C]

-20 bis +50oC

Durchmesser [mm]

1600 – 2900 mm

Anzahl der Wände

ein- oder doppelwandig

Allgemeines

  • Außenblechverarbeitung im Sandstrahlverfahren – Reinheitsgrad Sa 2,5 gemäß PN-EN ISO 12944-2
  • Anpassung des Tanks an die Überwachung des Zwischenwandraums im Nass-, Trocken-, Unter- oder Überdruckverfahren
  • Verrohrung aus Edelstahl AI 304 oder Kohlenstoffstahl S235JR
  • Zapfsäulenplattform mit Überdachung und Deckenbeleuchtung

Norm

Gefertigt nach EN 12285-2 oder DIN 6616

Form

Zylindertank, horizontal

Beschichtung
außen

Epoxidbeschichtung der Klasse C3, C4 oder C5

Beschichtung
innen

Spezielle, gegen die Einwirkung von gelagerten Stoffen resistente Farbbeschichtungen

Zweck

  • Lagerung von flüssigen Kraftstoffen (u.a. Benzin, Diesel, synthetische Kraftstoffe, Biodiesel)
  • Lagerung von AdBlue
  • Möglichkeit der Umrüstung für die Lagerung von Flugkraftstoff

Standardausstattung Tank

  • Ansaugstutzen DN 25 – 50 mit mechanischem bzw. elektromagnetischem Anti-Siphon-Ventil
  • Füllstutzen DN 50 – 100 mit Anti-Überlaufventil, mit Camlock-Anschluss oder Trockenkupplung
  • Entlüftungsstutzen DN 50 mit Entlüftungsventil und Flammensperre (für AdBlue mit Entlüftungshaube abgedeckt)
  • Dampf-Rücklaufstutzen DN 15 – 25 von der Zapfsäule zum Tank für Kammer mit Benzin, optional auch für Kammer mit Diesel
  • Dampf-Rücklaufstutzen DN 80 oder DN 100, vom Tank zum Tankwagen für Kammer mit Benzin, mit Schnellkupplung und Flammensperre
  • Stutzen für manuelle Messung DN 50 mit Schnellkupplung (Camlock-Typ)
  • Stutzen für automatische Messung DN 50 – DN 100 mit Innengewinde (Muffe)
  • Ersatzstutzen DN 50 – 100 (Muffe)

Zusätzliche Optionen

  • Elektrische Schaltanlage
  • ICT-Schaltanlage
  • Lecksuchsystem im Zwischenwandraum
  • Möglichkeit des Einbaus einer Zapfsäule
  • Möglichkeit der Montage eines Zahlungsterminals auf der
  • Zapfsäulenplattform oder an der Tankwand
  • Vertriebskammer mit einem Außenrollo
  • Tankanpassung für Flugtreibstoffe
  • Seitenbeleuchtung möglich
  • Anbringen von Logo an der Tankwand möglich
  • Anwendung kundenspezifischer RAL-Farben möglich
  • Bei einer Kammer für die Lagerung von AdBlue – Außenisolierung des Tanks und der Rohrleitung, Verwendung von Innenheizkörpern