GESCHICHTE


       Die Geschichte der Betriebsstätte in Piotrków Kujawski reicht in die 50-er Jahre des XX. Jahrhunderts zurück, an 15. Oktober 1953 wurde auf dem Gelände der damaligen Genossenschaft Samopomoc Chłopska das staatliche Maschinenzentrum gegründet.  Das Maschinenzentrum verfügte über einen umfangreichen Maschinenpark und konzentrierte sich auf die Bedienung der in der Region ansässigen landwirtschaftlichen Genossenschaften in den Bereichen Mechanisierung der Landwirtschaft, Reparaturen von Landmaschinen, Erbringung von agrartechnischen Dienstleistungen und Durchführung von Schulungen.  Nach der Änderung der Landwirtschaftspolitik in den 70-er Jahren erweiterte das Staatliche Maschinenzentrum seinen Aufgabenbereich, unter anderem wurde damit begonnen, ober- und unterirdische Lagertanks für Brennstoffe und gefährliche Stoffe herzustellen.


Im Rahmen der wirtschaftlichen Transformation, die in Polen nach 1989 stattfand, wurde im Dezember 1991 ein Gesellschaftsvertrag unterzeichnet und das Staatliche Maschinenzentrum in Piotrków Kujawski in die Gesellschaft „EKONSTAL“ GmbH umgewandelt.

EKONSTAL GmbH war bis zum November 2015 ununterbrochen tätig. Infolge einer Änderung der Eigentumsverhältnisse wurde 2015 aus einem Teil des Unternehmens eine separate Einheit gebildet, diese, neue Gesellschaft EKONSTAL Sp. z o.o. Sp. K (Ekonstal GmbH KG)  übernahm die Herstellung und Planung von Stahlbehältern und -konstruktionen.

Die neue Gesellschaft EKONSTAL Sp. z o.o. Sp. K. verfügt über einen modernen, zeitgemäß ausgestatteten Betrieb und eine engagierte, erfahrene Belegschaft.    Das Unternehmen zählt zu den am schnellsten expandierenden und modernsten Betrieben seiner Art in Mittel- und Osteuropa.

Hauptaufgabengebiet von Ekonstal ist die Herstellung von ober- und unterirdischen drucklosen Behältern und Drucktanks, Tankstellenscontainer, Pipelines und Stahlkonstruktionen.

Die Tanks werden nach den geltenden Gesetzesbestimmungen und Normen aus Schwarzstahl, Edelstahl oder Aluminium hergestellt.  Sie sind für die Lagerung und Aufbewahrung von Kraftstoffen, Erdöl, LPG, AdBlue, Biokraftstoffen, Wasser, chemischen und andere Produkten bestimmt.

Die Tanks werden mit einem Volumen von 1 m3 bis zu 300 m3 hergestellt.

Als Hersteller verfügten wir über die folgenden Dokumente:

- Zulassung der technischen Überwachung Urząd  Dozoru Technicznego für die Herstellung von Stahltanks zur Lagerung von diversen Stoffen,

- von der technischen Überwachung genehmigte Baudokumentation für die Baureihe von ober- und unterirdischen Tanks,

- von der Eichbehörde ausgestellte Bestätigung der  Übereinstimmung der Tanktypen mit den Anforderungen der messtechnischen Vorschriften für Messbehälter.

            Jeder von der Firma EKONSTAL hergestellte Tank verfügt über die entsprechende Dokumentation in Form eines Zertifikats samt Konformitätserklärung des Herstellers und eines Prüfprotokolls hinsichtlich des Aufbaus und der Druckprüfung, ausgeführt durch einen Inspektor der Eichbehörde.  Darüber hinaus enthält das Zertifikat die entsprechenden Garantiekarten und Atteste für die Materialien, aus denen der Tank hergestellt wurde.

Foto-Galerie